4tiitoo präsentiert Blicksteuerung auf dem 4. Digital Leadership Roundtable der SAP

Der SAP Digital Leadership Roundtable ist eine von SAP Digital Business Services Deutschland initiierte Veranstaltung zum Austausch über Digitalisierung, Innovation und Führungsmanagement.


Gemeinsam mit Entscheidungsträgern aus diversen Geschäftsbereichen und Industrien werden dort neue Impulse für spannende Diskussionen gegeben um Erfolgsgeschichten auf dem Weg der Digitalisierung vorzustellen und zu erörtern. Wie kann man neueste Technologien effizient in die Arbeitsabläufe integrieren, damit künstliche Intelligenz oder auch IoT- und Cloudplattformen schon heute zum unternehmerischen Erfolg beitragen können?


„Für Konzerne ist es nicht immer einfach, die Digitalisierung zu etablieren“ – wie Heiko Schletz vom Hausgerätehersteller BSH Hausgeräte und CIO Jörg Kohlenz von Autozulieferer Leoni im AppHaus in Heidelberg berichten.


4tiitoo konnte im Rahmen der „Innovation mit KI“ aufzeigen, wie Business-Software mit den Augen bedient werden kann.


Die vom Innovationsfond von SAP, SAP.iO, unterstützte Lösung heißt NUIA. Das Kürzel steht für „Natural User Interaktion“ für (Business-)Applikationen. Eine Augenbewegung zur Menüleiste eines Programms genügt, schon springen Bubbles als mögliche Klickoptionen auf. Ein Blick auf eine der Bubbles genügt und sie löst das verbundene Element aus. Der nächste Arbeitsschritt ist gemacht, ohne eine Maus in der Hand zu haben. „Bis zu 8.000 Klicks am Tag“ mache ein Sachbearbeiter z.B. in der Buchhaltung täglich, sagt 4tiitoo-Gründer Stephan Odörfer. Bei einer nachgewiesenen Produktivitätssteigerung von vier bis 12 Prozent spart ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, so Analysen des Startups, rund eine Millionen Euro pro Jahr ein. Zudem wird das System immer besser, je länger es genutzt wird. Denn durch künstliche Intelligenz lernt es ständig dazu und passt sich an den Nutzer an.



Back to News Section